Migration

Im Bereich Migration führt die Aidshilfe Oberwallis verschiedene Projekte durch, bei welchen Prävention im Bereich der sexuellen Gesundheit gemacht wird.

Multikultureller Frauentreff

Der multikulturelle Frauentreff ist ein Projekt des Forum Migration, welches gemeinsam mit der Fachstelle SIPE und der Aidshilfe Oberwallis durchgeführt wird. Beim „multikulturellen Frauentreff“ treffen sich Frauen verschiedener Nationen. Es werden miteinander Themen zu sexueller Gesundheit, Integration, Erziehung und vielem mehr besprochen. Auch gemeinsame Ausflüge finden statt. Ob gemeinsames Jodeln, Bauchtanz oder Yin Yoga, das gemütliche Zusammensein steht immer im Zentrum. Der Frauentreff findet in deutscher Sprache statt. Dies ermöglicht den Migrantinnen ihre Deutschkenntnisse anzuwenden und sich gleichzeitig mit anderen Personen zu vernetzen.

Das Programm wird jeweils halbjährlich gemacht und finden Sie hier: Programm Frauentreff 2. Jahreshälfte 2022

Aufsuchende Präventionsarbeit im Migrationsbereich

In unserem Projekt aufsuchende Präventionsarbeit im Migrationsbereich wird vor Ort spielerisch das Thema der sexuellen Gesundheit bearbeitet. In einem Quizz mit Fragen zu sexueller Gesundheit können spannende Preise gewonnen werden. Unser Projektleiter ist jeweils an verschiedenen Orten unterwegs, wie beim Flüchtlingsheim in Visp oder an Veranstaltungen, welche den Migrationsbereich betreffen.

Projekt „Alltag in der Schweiz“

In Zusammenarbeit mit dem Asyl 1. Empfang in Visp gestaltet die Aidshilfe Oberwallis gemeinsam mit dem Forum Migration monatlich Präventionseinheiten in den Deutschkursen des Asylwesens. In diesen Präventionseinheiten geht es darum, den Teilnehmenden den Alltag in der Schweiz näher zu bringen. Die Themen sind sehr unterschiedlich und betreffen neben der sexuellen Gesundheit, auch Integrationsthemen.

Asyl 1. Empfang

Sämtliche asylsuchenden Personen erhalten bei der Ankunft im Oberwallis Grundinformationen zu sexueller Gesundheit von Fachpersonen der SIPE und der Aidshilfe Oberwallis. In zwei Lektionen werden verschiedene Themen miteinander besprochen und den Asylsuchenden die Anlaufstellen für die sexuelle Gesundheit im Oberwallis gezeigt.